Gothic Hosen

Für mehr Infos -> Bild anklicken!


Eines ist der Gothic Hose naturgemäß inhärent: sie ist schwarz – und da gibt es keine Kompromisse. Das war’s dann aber auch schon, denn weder eignet sich jede schwarze Hose als Goth-Dress, noch gibt es „die“ Gothic-Hose, sondern, wie bei der Musik selbst, verschiedenste Spielarten des Genres „Goth“ und „Gothic“ im modischen Bereich.

Dabei ist es in der Gothic Szene bei all ihrer Vielfalt nicht nur den Männern vorbehalten, ihren Beinkleid-Stil zu entwickeln, auch die Ladies, Vamps und schwarzen Bräute tragen Hosen jedweder Art und Güte, die es, im Gegensatz zu anderen Modetrends zuverlässig auch von XS bis zur Übergröße mehrfach-XXL gibt. In Summe sind sie alle eins: schwarz, mystisch, cool – und in den meisten Fällen ziemlich sexy…

Gothic Hosen für alle Männer
Wirft man einen Blick in die „schwarze Szene“, wird schnell klar, dass die farbliche Begrenztheit durch diverse Accessoires und Styles locker wett gemacht wird. Prägnantes Kennzeichen der Szene ist, dass es für beide Geschlechter fast schon exzessive Auswahl im Bereich der Mode gibt. Deswegen gibt es auch nicht den typischen Goth-Mann: die Subkultur bietet massig Fläche für modische Experimente, Extremes und Individualität.

Für mehr Infos -> Bild anklicken!


Stil und Anlass spielen insofern eine Rolle, ob man eher maskulin und ganz im Sinne des muskalischen Ursprungs, dem Punkrock und Punksteam, auf Hosen wie Cargo Shorts und Ragged and Ripped Style steht, oder ob man eine andere Richtung einschlägt.
Ganz vorne und oft in Verbindung mit der Gothic-Szene gebracht, werden auch Latexhosen, Leatherlook und Biker-Syle, manchmal in enger Anlehnung an die Bondage und S/M-Szene getragen. Und auch hier gilt wieder: sowohl xs-Latexhose als auch xxl-Loose Fit – Gothic Hosen gibt es in nahezu allen Styles für alle Größen.

Typische Accessoires der maskulin-rockigen Gothic Hose sind Schnallen, Zipper, Taschen und Ketten – so wirkt die Hose praktisch, leicht rough und im Bondagestil auch bei den harten Jungs mit großen Größen ziemlich reizvoll und dominant.

Ist der Männertyp eher androgyn-romantisch, findet sich auch hier in den meisten Fällen Passendes: Schnallen Bootcuts in Lack, Brokat-auf-Leinen, Zipper Pants und die eng anliegende Leatherlook-Leggin – die Szenekleidung lässt sich kaum auf einen Stil für Männer begrenzen.

Für mehr Infos -> Bild anklicken!


Schwarze Lady in Spitze und Hose: Goth zwischen Sexy und Unisex
Letztlich ist Gothic Erotik im weitesten Sinne – das zeigt sich auch bei der Hosenauswahl der Damen. Wie für Männer gibt es auch für Frauen Lack, Latex und Leder nicht nur als Corsage, sondern vorwiegend als eng anliegend Hose, die Dehnbarkeit und Elastizität der Materialien lässt hier Spielraum in alle Richtungen, ob eng geschnürt oder weit im bootcut-Modus.
Spannend werden diese Hosen, wenn sie mit textilem Material wie Spitze, Fishnet, Brokat oder Samt kombiniert werden.

Die schwarze Extravaganz des Gothic darf man Tag und Nacht sehen
Ganz praktisch und pragmatisch im Alltag, ein wenig dezenter und trotzdem Goth, kann auf Rockwear mit Ornament-Bestickung oder auf Drucke zurückgegriffen werden – schließlich ist Goth ein Lebensgefühl, das sich nicht auf die Nacht beschrnkt.

Für die Erotik der Nacht hält die Szene schließlich ganz besondere Accessoires bereit – schwarze Vintage-Shorts werden durch Stulpen ergänzt, Laces verwendet und harmlos wirkende schwarze Leinenhosen des Tagesdress können durch Ziernietenaufsätze, entsprechende Oberbekleidung, Spitze und Röcke viktorianisch gepusht werden.

Informationen über Hersteller und Produkte innerhalb der Gothic- und Mittelalter-Szene.